Home Nachrichten Kreis Höxter

Mehrere Unfälle mit Zweiradfahrern im Kreis Höxter

Kreis Höxter (ots) - Motorräder, E-Bikes und Fahrräder: Mehrere Unfälle mit Beteiligung von Zweiradfahrern hat die Polizei im Kreis Höxter im Laufe des vergangenen Wochenendes aufnehmen müssen. Manche Fahrt endete für die Beteiligten im Krankenhaus. Am Freitag, 17. Juni, kam es auf dem Weserradweg zwischen Höxter und Lüchtringen zu einem Zusammenstoß von zwei Radfahrern. Eine 59-Jährige hatte gegen 11 Uhr mit ihrem Fahrrad angehalten, um eine Trinkpause einzulegen. Ein 84-Jähriger, der mit seinem E-Bike in gleicher Richtung dahinter fuhr, bemerkte das nicht rechtzeitig und stieß seitlich gegen das haltende Fahrrad, woraufhin beide zu Fall kamen. Beide zogen sich leichte Verletzungen zu, die Räder wurden beschädigt. Ein 67-jähriger Radfahrer war auf einem Waldweg bei Beverungen gestürzt. Womöglich war er aus medizinischen Gründen zu Fall gekommen, danach blieb er bewegungsunfähig liegen und war mehr nicht in der Lage, Hilfe zu verständigen. Vermutlich hat sich der Sturz bereits im Laufe des Donnerstags, 16. Juni, ereignet. Erst am Freitag, 17. Juni, entdeckten gegen 16 Uhr spielende Kinder den am Boden liegenden Mann zwischen der Danziger Straße und der Blankenauer Straße. Gemeinsam mit ihren Eltern alarmierten sie die Rettungskräfte, die sich um den Mann kümmerten. Der 67-Jährige war zwar ansprechbar, konnte sich aber an den Unfallhergang nicht mehr erinnern. Er wurde zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. In Warburg-Scherfede fuhr am Sonntag, 19. Juni, ein 83-Jähriger mit seinem Skoda auf der Briloner Straße (B7) und wollte gegen 9.45 Uhr nach rechts auf der Paderborner Straße (B68) Richtung Kleinenberg abbiegen. Dabei übersah er einen rechts neben ihm fahrenden Radfahrer, der die Briloner Straße weiter in Richtung Wrexen fahren wollte. Der 48-jährige Radfahrer stürzte und zog sich Verletzungen zu zu. Er wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. In Bad Driburg-Reelsen kam es am Freitag, 17. Juni, zu einem Unfall zwischen einem Motorrad und einem Auto. Gegen 17 Uhr hatte ein 17-Jähriger mit seinem Kleinkraftrad am Fischereiweg angehalten, um nach links in eine andere Straße einzubiegen. Ein 22-Jähriger, der dahinter mit einem Ford Fiesta fuhr, bemerkte das nicht rechtzeitig und fuhr auf das Motorrad auf. Durch den Anstoß wurde das Krad nach vorne geschleudert und blieb auf der Fahrbahn liegen. Der 17-Jährige wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht, konnte es nach ambulanter Behandlung aber wieder verlassen. In Bad Driburg wurden am Sonntag, 19 Juni, gegen 19.50 Uhr gleich drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt. Ein 23-Jähriger befuhr mit seinem Ford die Pyrmonter Straße aus Richtung Konrad-Adenauer-Ring kommend. Als er verkehrsbedingt anhalten musste, bemerkte das ein dahinter fahrender 34-Jähriger auf einem BMW-Motorrad zu spät und fuhr auf den Ford auf. Dabei kam er zu Fall und das Motorrad rutschte auf die Gegenfahrbahn gegen einen entgegenkommenden VW Golf, der von einer 24-Jährigen gesteuert wurde. Der Motorradfahrer wurde leicht verletzt, an allen Fahrzeugen entstand Sachschaden. /nig Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Höxter - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Bismarckstraße 18 37671 Höxter Telefon: 05271 / 962 -1521 E-Mail: pressestelle.hoexter@polizei.nrw.de https://hoexter.polizei.nrw/ Ansprechpartner außerhalb der Bürozeiten: Leitstelle Polizei Höxter Telefon: 05271 962 1222 Original-Content von: Kreispolizeibehörde Höxter, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal