API-TH: Schwerverkehr im Blick - fehlende Fahrerbescheinigung ist teuer

IMG

A71 (ots) - Gestern Nachmittag gegen 15:45 Uhr kontrollierten Beamte der Autobahnpolizei einen polnischen LKW Iveco, der auf der A71 Richtung Schweinfurt fuhr. Das Fahrzeug wurde im Rahmen des gewerblichen Güterverkehrs für einen innerdeutschen Transport eingesetzt. Jedoch erfolgte diese Kabotage-Beförderung unerlaubterweise, da es keinen vorausgegangenen grenzüberschreitenden Transport gab. Dies stellt einen empfindlichen Verstoß gegen das Kabotagerecht der EU dar. Des Weiteren konnte das ausländische Transportunternehmen keine Fahrerbescheinigung nach Artikel 5 der EU VO 1072/2009 für den angestellten Drittstaatenfahrer vorweisen. Beide Verstöße stellen schwerwiegende Verstöße gegen das Güterkraftverkehrsrecht dar, welche mit einem Bußgeld von über 3.800 EUR geahndet werden. Nach Rücksprache mit der Firma wurde ein Teilbetrag von 2.000 EUR als Sicherheitsleistung über den Fahrer bereitgestellt. Die Weiterfahrt wurde bis zur Erbringung des Teilbetrages unterbunden. Rückfragen bitte an: Thüringer Polizei Autobahnpolizeiinspektion Oliver Hanf Telefon: 036601 70103 E-Mail: pressestelle.api@polizei.thueringen.de http://www.thueringen.de/th3/polizei/autobahnpolizeiinspektion/index. aspx Original-Content von: Autobahnpolizeiinspektion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal