Home Nachrichten Burg, Magdeburg

Herrenloser Koffer sorgt für Wirbel

Burg, Magdeburg (ots) - Am Montag, den 13.Juni 2022 ging kurz vor sieben Uhr bei der Bundespolizei in Magdeburg die Information der Notfallleitstelle der Bahn über ein herrenloses Gepäckstück in einem Regionalexpress in Burg ein. In dem auf Gleis 3 abfahrbereiten Zug Richtung Braunschweig stellte eine Reisende einen Hartschalenkoffer fest, dessen Besitzer durch die Zugbegleitung auch nach mehrfacher Suche nicht aufgefunden werden konnte. Daraufhin wurde der Regionalexpress sowie der Bahnsteig geräumt und das Gleis gesperrt. Nachdem der daraufhin angeforderte Entschärfungsdienst der Bundespolizei, welcher aus Leipzig kam, den Koffer begutachtet hatte, wurde dieser als ungefährlich eingestuft und es konnte Entwarnung gegeben werden. In dem Gepäckstück befanden sich neben der Kopie eines indischen Reisepasses auch Gewürze und Lebensmittel. Inwieweit der Inhaberin des Reisepasses auch der Koffer zugeordnet werden kann, bleibt Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Der Koffer wurde sichergestellt. Um 09:33Uhr wurden alle polizeilichen Maßnahmen beendet und der Zug konnte weiterfahren. Aufgrund der polizeilichen Maßnahmen kam es zu insgesamt 181 Minuten Verspätungen sowie einem Teilausfall. Da es immer wieder zu derartig gelagerten Sachverhalten kommt, appelliert die Bundespolizei erneut an alle Fahrgäste, das eigene Reisegepäck ständig im Blick zu behalten, bei sich zu führen und ganz besonders darauf zu achten. Neben einem möglichen Gepäckdiebstahl kann es sonst, wie im aktuellen Fall beschrieben, zu einem Polizeieinsatz und bei Ermittlung des Eigentümers zu einer finanziellen Regressnahme des Verursachers kommen. Rückfragen bitte an: Bundespolizeiinspektion Magdeburg Telefon: +49 (0) 391-56549-505 Mobil: +49 (0) 152 / 04617860 E-Mail: bpoli.magdeburg.oea@polizei.bund.de http://www.bundespolizei.de Twitter: @bpol_pir Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Magdeburg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal