Den richtigen Spürsinn hatten Bundespolizisten am Hammer Hauptbahnhof - umfangreiches Diebesgut festgestellt

Hamm (ots) - Am späten Freitagnachmittag ( 03. Juni) haben Beamte der Bundespolizei einen 45-jährigen Mann im Hammer Hauptbahnhof kontrolliert. Zunächst fiel auf, dass den Mann ein untrüglicher Geruch von Marihuana umgab. Auf Nachfrage verneinte er den Besitz, sodass die Beamten den mitgeführten Rucksack und eine Einkaufstasche auf der Wache durchsuchten. Neben den Betäubungsmitteln in geringer Menge haben die Beamten in dem Rucksack und der Einkaufstasche umfangreiches Diebesgut festgestellt. Die aufgefundene, hochwertige Markenbekleidung war noch mit Preisschildern und Diebstahlssicherungen ausgestattet. Die Einkaufstasche wurde augenscheinlich derart manipuliert, dass die Warensicherungen beim Verlassen des Geschäfts nicht auslösten. Die Schadenssumme liegt bei circa 1900 Euro. Weiterhin wurde bei der Durchsuchung des Bosniers ein Smartphone aufgefunden, welches zur Eigentumssicherung aufgrund eines Diebstahls ausgeschrieben war. Die Kleidung, die präparierte Einkaufstasche, die Betäubungsmittel und das Smartphone wurden sichergestellt. Die Herkunft der Kleidung und des Smartphones sind noch Gegenstand der aktuellen Ermittlungen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der in Hamm wohnhafte Mann die Dienststelle verlassen. Gegen den polizeibekannten Mann wurden Strafverfahren wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Rückfragen bitte an: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin Bundespolizeiinspektion Münster Pressestelle Tobias Bußkamp Telefon: +49 (0) 251 97437 - 1013 E-Mail: presse.ms@polizei.bund.de Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW Internet: www.bundespolizei.de Bahnhofstr. 1 48143 Münster Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder unter oben genannter Kontaktadresse. Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal