Elmshorn - Drei Alkohol- und Drogenfahrten in einer Nacht

Bad Segeberg (ots) - Streifen des Polizeireviers Elmshorn haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag (05.06.2022) drei Fahrten unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss im Stadtgebiet gestoppt, bei zwei Fahrten war derselbe Fahrer am Steuer. Um 22:25 Uhr kontrollierte eine Streife einen Smart im Steindamm, nachdem der Pkw zuvor ohne Beleuchtung trotz einsetzender Dämmerung geführt worden war. Bei der Kontrolle des 19-jährigen Elmshorners zeigte die Pupillen keine Reaktion und die Bindehäute waren stark gerötet. Die Beamten ordneten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe an, die durch einen Arzt auf dem Revier entnommen wurde, da der Verdacht auf den Einfluss durch Betäubungsmittel bestand. Zudem untersagten die Polizisten die Weiterfahrt und stellten den Fahrzeugschlüssel sicher. Kurz nach Mitternacht meldete ein Verkehrsteilnehmer den Verdacht der Trunkenheit auf einen Mercedes in der Wittenberger Straße, nachdem der Pkw zuvor auf der A 23 in Schlangenlinien geführt worden war. Eine andere Streife stoppte den Pkw um 00:20 Uhr in Höhe der Straße "Sibirien". Ein Atemalkoholtest bei dem 47-jährgen Fahrer aus dem Umland ergab über 1,8 Promille. Entsprechend ordneten die Beamten die Entnahme einer Blutprobe an, die ein Arzt im Anschluss auf dem Revier entnahm. Zudem stellten die Polizisten den Führerschein des 47-Jährigen sicher. Die Ehefrau und die 10-jährige Tochter setzten ihren Weg nach Hause mit dem Taxi fort. Um 04:35 Uhr passierte der Smart aus dem ersten Einsatz dieselbe Streife im Hainholzer Damm. Am Steuer saß auch derselbe 19-Jährige, der wiederum keinen Urin für einen Vortest abgeben konnte, woraufhin ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Die Beamten stellten jetzt auch den Zweitschlüssel für den Pkw sicher und entließen den Heranwachsenden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal