Home Nachrichten BAD DÜRKHEIM

(Bad Dürkheim) - Warnung vor Betrugsmasche

BAD DÜRKHEIM (ots) - Am 02.06.2022 gegen 10:00 Uhr wurde ein 56-jähriger Bad Dürkheimer beinahe Opfer eines Trickbetruges. Ein bislang unbekannter Täter meldete sich über den Messanger WhatsApp beim dem 56-Jährigen und gab sich als dessen Tochter aus, deren Handy kaputt wäre. Im weiteren Gesprächsverlauf forderte der Betrüger ihn auf zwei Rechnungen zu begleichen. Im Laufe der Konversation erwarb er geschickt das Vertrauen des Mannes, bis dieser schließlich die geforderte Überweisungen tätigen wollte. Daraufhin übersandte der Betrüger einen Namen, eine deutsche IBAN / BIC und den Vermerk "Echtzeit-Überweisung". Aufgrund der Schreibweise bemerkte der Mann jedoch schließlich, dass es sich beim Gegenüber nicht um seine Tochter handeln konnte. Daher ignorierte er weitere Nachrichten und ging auf keine Forderung ein. Es kam daher glücklicherweise zu keinem Schaden. Die Kriminalpolizei in Bad Dürkheim hat die Ermittlungen aufgenommen. Wurden sie auch Opfer eines solchen Betrugsversuches dann wenden sie sich bitte an die Polizei Bad Dürkheim unter 06322 963 0 oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Bad Dürkheim Daniel Mischon, Leiter Kriminal- und Bezirksdienst Weinstraße Süd 36 67098 Bad Dürkheim Telefon: 06322 963 0 Telefax: 06322 963 120 E-Mail: pibadduerkheim@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pd.neustadt Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei. Original-Content von: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal