Wedel - Tatverdächtiger nach Auseinandersetzung in Untersuchungshaft

Bad Segeberg (ots) - Nach der Auseinandersetzung zwischen zwei Männern am Sonntag, den 22.05.2002, in der Rudolf-Breitscheid-Straße in Wedel ist einer der Beteiligten seit Dienstag in Untersuchungshaft. Die erste Pressemitteilung zum Sachverhalt wurde bereits am 23.05.2022 veröffentlicht: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/5229173 Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Pinneberg haben zwischenzeitlich den Anfangsverdacht des versuchten Totschlags gegen den zunächst als Geschädigten eingestuften 42-Jährigen erhärtet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Itzehoe führten die Beamten den Wedeler am Dienstag einem Haftrichter beim Amtsgericht Itzehoe vor. Durch das Gericht wurde die Untersuchungshaft gegen den 42-Jährigen angeordnet, der sich aktuell in einer Justizvollzugsanstalt befindet. Der 38-jährige Beteiligte wurde zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen. Der Anfangsverdacht gegen ihn wegen versuchten Totschlags hat sich nicht bestätigt. Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Bad Segeberg - Pressestelle - Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal