Einladung zur Pressekonferenz - DLRG Bilanz 2021: Rettungsschwimmer bewahren weit über 1.000 Menschen vor dem Tod

IMG

Bad Nenndorf (ots) - Die Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) haben im vergangenen Jahr weit über 1.000 Menschenleben gerettet. Über diese und weitere Leistungen berichtet die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt in einer Pressekonferenz. Dort stellt der Verband auch die aktuelle DLRG Schwimmkampagne "Weil Schwimmen Leben rettet" vor, die in den kommenden Wochen und Monaten zu mehr sicheren Schwimmerinnen und Schwimmern unter den Kindern führen soll. Die Pressekonferenz findet statt am Donnerstag, den 2. Juni 2022, um 11 Uhr, Haus am See - GochNess, Klosterweg 136, 47574 Goch Das Hauptstatement hält die Präsidentin der DLRG, Ute Vogt. Sie ist in Begleitung des Leiters Verbandskommunikation im Präsidium, Frank Villmow, sowie dessen Stellvertreters Achim Wiese. Ebenfalls teilnehmen werden der Präsident des DLRG Landesverbandes Nordrhein, Stefan Albrecht, und der Vorsitzende der Ortsgruppe Goch, Falk Neutzer. Die Veranstaltung wird auch gestreamt und kann online live mitverfolgt werden. Der Livestream wird zu finden sein unter dlrg.de/bilanz (https://www.dlrg.de/informieren/die-dlrg/presse/dlrg-jahresbilanz/). Im Anschluss an die Pressekonferenz demonstrieren Wasserretter der DLRG Ortsgruppe Goch das Retten von Personen im Wasser, die Versorgung von Unfallopfern an Land und erklären die Flaggensymbole, die typischerweise an Badestellen eingesetzt werden. Pressekontakt: Martin Holzhause Leiter Pressestelle Telefon: 05723 955 442 Mobil: 0162 175 12 04 E-Mail: presse@dlrg.de Original-Content von: DLRG - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal