Drei Kupferdiebe gestellt

Hamm-Mitte (ots) - Die Polizei Hamm konnte am Samstag, 21. Mai, und Montag, 23. Mai, auf einem Recyclinghof am Ortsgüterbahnhof drei mutmaßliche Kupferdiebe stellen. Ein 39-Jähriger alarmierte am Samstag gegen 10.40 Uhr die Polizei, als er auf der Alleestraße zwei Männer bemerkte. Sie beluden ihre Fahrräder mit zahlreichen Taschen voll Kupfer und fuhren in Richtung eines Recyclingbetriebes davon. Auf dem Hof des Betriebes trafen Polizisten anschließend einen der Männer, einen 55 Jahre alten Mann aus Hamm, an - er hatte nur wenige Minuten zuvor insgesamt 56 kg Kupferreste, vermutlich aus Kabeln, eingelöst. Ein Kradfahrer der Polizei stellte wenig später an der Kreuzung Alleestraße / Östingstraße dann die zweite Person, einen 41-jährigen Hammer. Beide Männer wurden mit zur Polizeiwache genommen, die Kupferreste wurden sichergestellt. Zwei Tage später alarmierte ein Mitarbeiter des gleichen Recyclingbetriebes gegen 11.25 Uhr die Polizei. Der 41-Jährige wurde misstrauisch, als ein Mann erneut rund 25 kg Kupferreste aus Kabeln verkaufen wollte, dessen Herkunft er nicht erklären konnte. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 52 Jahre alten Mann aus Hamm. Das Kupfer wurde auch hier sichergestellt.(hr) Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de https://hamm.polizei.nrw/ Original-Content von: Polizeipräsidium Hamm, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal