220523.1 Kreis Plön: Mehrere Trunkenheitsfahrten im Kreis Plön

Kreis Plön (ots) - Am vergangenen Wochenende stellten Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte aus dem Kreis Plön diverse PKW-Fahrerinnen und -Fahrer fest, welche alkoholisiert ein Fahrzeug führten. Am 20.05.2022, gegen 20:03 Uhr, wurde ein 51-jähriger PKW Fahrer in Plön in der Ölmühlenallee durch Polizisten des Polizeireviers Plön aufgrund eines nicht angelegten Sicherheitsgurtes angehalten. Bei der Kontrolle fiel den Beamten Atemalkoholgeruch auf. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,21 Promille. Einen Tag später, am 21.05.2022, um 05:10 Uhr, meldete ein Zeuge einen quer auf der Fahrbahn stehenden weißen Kastenwagen auf der L211 zwischen Stoltenberg und Preetz. Der Fahrer sowie der Innenraum des Fahrzeugs würden nach Angaben des Zeugen nach Alkohol riechen. Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte der Polizei Preetz trafen den entsprechenden Fahrer im Fahrzeug an. Nach erfolgter Belehrung gab der 31-Jährige direkt an, unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Das Fahrzeug wurde am Fahrbahnrand gesichert. Am 22.05.2022, um 00:53 Uhr, wurde den Beamtinnen und Beamten der Polizei in Schwentinental eine Trunkenheitsfahrt in der Dieselstraße in Schwentinental gemeldet. Zeugen hätten eine weibliche Person alkoholisiert in ein Fahrzeug steigen sehen. Diese hätte den Motor eingeschaltet und den Rückwärtsgang eingelegt. Ein Zeuge hätte daraufhin an die Scheibe des PKW geklopft, um die 28-Jährige am Losfahren zu hindern. Die weibliche Person hätte das Fahrzeug verlassen. Zeugen konnten der eintreffenden Polizei die Fahrerin zeigen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,57 Promille. In allen drei Fällen wurde den Beschuldigten eine Blutprobe durch einen Arzt entnommen. In zwei Fällen wurden Führerscheine beschlagnahmt. Die Polizei hat Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr aufgenommen. Eva Rechtien Rückfragen bitte an: Polizeidirektion Kiel Stabsstelle/Öffentlichkeitsarbeit Gartenstraße 7, 24103 Kiel Tel. +49 (0) 431 160 - 2010 bis 2012 Fax +49 (0) 431 160 - 2019 Mobil 1 +49 (0) 171 290 11 14 Mobil 2 +49 (0) 171 30 38 40 5 E-Mail: Pressestelle.Kiel.PD@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Kiel, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal