Home Nachrichten Bad Schwalbach

Weniger Unfälle mit Verletzten - Veröffentlichung der Verkehrsunfallstatistik des Rheingau-Taunus-Kreises

Bad Schwalbach (ots) - (fh)Hiermit wird die Verkehrsunfallstatistik für das Jahr 2021 für den Rheingau-Taunus-Kreis veröffentlicht. Im Jahr 2021 wurden im Zuständigkeitsgebiet der Polizeidirektion Rheingau-Taunus 3.596 Verkehrsunfälle registriert. Dies entspricht in etwa den Zahlen aus dem Vorjahr (3499). Erfreulicherweise konnte ein deutlicher Rückgang der Verkehrsunfälle mit verletzten Beteiligten von rund 12 % festgestellt werden. Demnach nahm die Zahl von 472 auf 415 Fälle ab. Auch die Zahl der Unfälle mit Schwerverletzten sank um knapp 10 %. Immer häufiger werden bei der Polizei Unfallfluchten angezeigt. Bei rund 25 % der Verkehrsunfälle entfernte sich die unfallverursachende Person vom Unfallort. Die "Unfallflucht" ist keineswegs ein Kavaliersdelikt. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Polizei den Verantwortlichen oder die Verantwortliche ermittelt ist mit über 40 % sehr hoch! Ein besonderes Augenmerk wird die Polizei auch in Zukunft auf das Thema "Zweiräder" legen. Der Rheingau-Taunus-Kreis gilt für Motorradfahrerinnen und Motorradfahrer als besonders reizvolles und beliebtes Ausflugsziel. Rund um die Sommermonate lässt sich jährlich eine hohe Frequentierung der entsprechenden Strecken rund um die Wisperstrecke und das Aartal durch Zweiradfahrende feststellen. Unter der Führung der Arbeitsgruppe Bike und mit Beteiligung weiterer Stellen wurden in der Vergangenheit sowohl Kontrollen als auch präventive Maßnahmen durchgeführt und umgesetzt. Auch im Jahre 2022 werden die Tätigkeiten im Sinne der Hessischen Präventionskampagne "Du hast es in der Hand - Überlasse nichts dem Unfall" fortgesetzt werden. Die obersten Ziele sind hierbei die Steigerung der Verkehrssicherheit mit der damit einhergehenden Vermeidung von Zweiradunfällen sowie die Vermeidung von unnötigem Lärm. Hier sollen auch Anwohnerinnen und Anwohner der Strecken nicht außer Acht gelassen werden. Weitere Informationen können Sie der angehängten Verkehrsunfallstatistik entnehmen. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal