Home Nachrichten PI Leer/Emden

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 18.05.2022

PI Leer/Emden (ots) - ++Falscher Polizeibeamter gestellt++Diebstahl von Unterwäsche++Einbruch++Wechselfallenbetrug++Sachbeschädigung++Fahren unter Betäubungsmittelbeeinflussung++Gefährdung des Straßenverkehrs++ Verkehrsunfall mit schwer verletztem Jungen++ Emden - Falscher Polizeibeamter gestellt Am 13.05.2022 gegen 16:00 Uhr erhielt eine 81-jährige Frau aus Emden einen Anruf von einem falschen Polizeibeamten. Sie erkannte die Betrugsmasche und informierte die richtige Polizei in Emden. Die Polizeibeamten aus Emden begaben sich zu der Wohnanschrift in Wolthusen und konnten dort einen Geldabholer vorläufig festnehmen. Bei dem Abholer handelt es sich um einen 24-jährigen Emder. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurde der Täter entlassen. Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem vorläufig Festgenommenen nicht um den Haupttäter handelt. Der Geldabholer soll sich über einen Messanger zum Abholen für schnelles Geld überredet lassen haben. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Achtung Betrugsmasche: Immer wieder kommt es zu Telefonanrufen in denen sich Anrufer als Polizeibeamte ausgeben und auf angebliche aktuelle Einbrüche in der Nachbarschaft verweisen. In dem Gespräch wird meistens suggeriert, dass einige Täter gefasst werden konnten und das Unterlagen des Angerufenen beim Täter aufgefunden wurden. Hierbei wird der Angerufene davor gewarnt, dass seine Wertgegenstände im Haus bzw. sein Geld bei der Bank nicht mehr sicher seien. Als Angerufener wird man aufgefordert seine Wertgegenstände zusammenzusuchen bzw. sein Geld von der Bank zu holen. Ein angeblicher Polizeibeamte erscheint an der Haustür, dem die Wertgegenstände übergeben werden sollen, damit diese sicher verwahrt werden. In den meisten Fällen bleiben die angeblichen Polizeibeamten bis zur Geldübergabe am Telefon. Brinkum - Diebstahl von Unterwäsche Im Tatzeitraum vom 14.05.2022, 12.00 Uhr, bis zum 15.05.2022, 11:00 Uhr, wurde im Dorfweg Damenunterwäsche wie BH und Slips von einem Wäscheständer entwendet. Die Polizeistation Hesel bittet Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Detern - Einbruch Im Zeitraum vom 13.05.2022, 16:00 Uhr, bis zum 14.05.2022, 11:00 Uhr, drang ein bislang unbekannter Täter durch Eintreten eines Kellerfensters in das Objekt ein und entwendete drei Lampen. Zeugen oder Hinweisgeber werden um Kontaktaufnahme mit der Polizei gebeten. Emden - Wechselfallenbetrug Am Samstag gegen 14:30 Uhr kam es in einem Supermarkt an der Hansastraße zu einem Wechselfallenbetrug. Zunächst gab der Täter der Kassiererin zum Bezahlen einen 50EUR Schein. Der Täter gab dann doch den Geldbetrag passend und erhielt den 50EUR Schein zurück. Hierbei verwickelte der Täter die Kassiererin in ein ablenkendes Gespräch. Der Täter behauptete, dass er das Wechselgeld für den 50EUR Schein noch zurück bekäme und die Kassiererin gab den Betrag raus. Leer - Sachbeschädigung Im Tatzeitraum vom 14.05.2022, 12.00 Uhr bis zum 17.05.2022, 09.00 Uhr, wurde ein geparkter VW Polo in schwarz in der Straße Im Möörken durch unbekannten Täter zerkratzt. Die Polizei Leer bitte Zeugen oder Hinweisgeber um Kontaktaufnahme. Emden - Fahren unter Betäubungsmittelbeeinflussung Heute Morgen wurde gegen 01:10Uhr der Fahrer eines E-Scooters in der Cirksenastraße durch Beamte der Polizei Emden kontrolliert. Ein Drogenvortest bei dem 26-jährigen Emder verlief auf den Wirkstoff TCH und Kokain positiv. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und die Weiterfahrt untersagt. Zudem bestand keine Pflichtversicherung für den E-Scooter. Während der Kontrolle händigte der 26-Jährige eine geringe Menge Cannabis aus. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren und mehrere Strafverfahren wurden eingeleitet. Leer- Gefährdung des Straßenverkehrs Zeugen für weitere Verkehrsgefährdungen gesucht! Gestern Abend gegen 21:15 Uhr entzog sich ein grauer BMW einer polizeilichen Verkehrskontrolle in der Hauptstraße. Das Fahrzeug flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit vor der Polizei in Richtung Papenburger Str. und bog nach rechts in den Hoheellernweg ab. Von dort aus flüchtete der Pkw-Fahrer weiter in die Bavinkstraße und fuhr über die Johannstraße, die Straße Auf der Lübsche, die Evenburgallee auf den Osseweg. Von dort aus fuhr der Pkw weiter über den Südring auf die Straße An der Seeschleuse. Der Fahrzeugführer beging dabei diverse Verkehrsverstöße. Kurze Zeit später konnte der 35-jährige Fahrzeugführer aus Leer fußläufig durch eine weitere Streife festgestellt werden. Es besteht der Verdacht, dass der Fahrzeugführer alkoholisiert gefahren ist. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Jemgum - Verkehrsunfall mit schwer verletztem Jungen Gestern gegen 17:45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Deichstraße zwischen einem achtjährigen Fahrradfahrer aus Jemgum und einer 21-jährigen Pkw-Fahrerin aus Weener. Der Junge fuhr vom Schulgelände auf die Deichstraße und übersah hierbei den bevorrechtigten Pkw. Der Junge wurde durch den Zusammenstoß verletzt und mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Leer/Emden Pressestelle/ Antje Hirthe Telefon: 0491-97690 114 E-Mail: pressestelle@pi-ler.polizei.niedersachsen.de http://www.pi-ler.polizei-nds.de Original-Content von: Polizeiinspektion Leer/Emden, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal