Home Nachrichten Groß-Umstadt

Groß-Umstadt: Weiterer Ermittlungserfolg nach versuchtem Tötungsdelikt / Zweiter Tatverdächtiger in Haft

Groß-Umstadt (ots) - Gemeinsame Pressemeldung der Staatsanwaltschaft Darmstadt und des Polizeipräsidiums Südhessen Nachdem sich bereits am Dienstag, den 3. Mai, ein versuchtes Tötungsdelikt in der Christoph-Vogel-Straße zugetragen hat (wir haben berichtet), konnten Staatsanwaltschaft und Polizei einen weiteren Ermittlungserfolg verzeichnen und den zweiten Tatverdächtigen festnehmen. Nach intensiven Ermittlungen konnte der zweite Tatverdächtige, ein 20-Jähriger, schließlich am Montagabend (9.5.) im Rahmen einer Wohnungsdurchsuchung von Beamtinnen und Beamten des ermittelnden Kommissariats (K10) festgenommen werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde der Groß-Umstädter am Folgetag (10.5.) einem Haftrichter beim Amtsgericht in Dieburg vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Er wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Unsere Bezugsmeldung: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4969/5214419 Hinweis an Medienvertreter: Weitere Auskünfte zum Sachverhalt erteilt ausschließlich die Staatsanwaltschaft Darmstadt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Südhessen Pressestelle Klappacher Straße 145 64285 Darmstadt Katrin Pipping Telefon: 06151 / 969 - 13 130 Mobil: 0151 / 504 11956 Pressestelle (zentrale Erreichbarkeit) Telefon: 06151 / 969 - 13500 E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de Original-Content von: Polizeipräsidium Südhessen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal