Home Nachrichten Bad Schwalbach

Diebe klettern über Zaun von Autohaus Zusammenstoß mit Motorrad Pritschenwagen flüchtet nach Zusammenstoß Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion

Bad Schwalbach (ots) - 1. Diebe klettern über Zaun von Autohaus, Geisenheim, Chauvignystraße, Sonntag, 08.05.2022, 23:00 Uhr bis Montag, 09.05.2022, 05:00 Uhr (fh)In der Nacht zum Montag haben Diebe auf dem Gelände eines Geisenheimer Autohauses zugeschlagen und Fahrzeugteile entwendet. Nach bisherigen Erkenntnissen suchten die Unbekannten das Gelände des Unternehmens in der Chavignystraße auf und kletterten über einen Zaun auf das Ausstellungsgelände. Dort angekommen, begaben sich die Täter zu einem BMW der 3er Reihe und entfernten gewaltsam mehrere Anbauteile des Fahrzeuges im Gesamtwert von rund 5.000 Euro. Im Anschluss machten sie sich mit ihrer Beute aus dem Staub. Am BMW entstand darüber hinaus ein Sachschaden von etwa 5.000 Euro. Die Polizeistation Rüdesheim nimmt Hinweise zu dem Diebstahl unter der Telefonnummer (06722) 9112-0 entgegen. 2. Zusammenstoß mit Motorrad, Idstein, Wiesbadener Straße, Freitag, 06.05.2022, 17:45 Uhr (fh)Am Freitagnachmittag kam es auf der Wiesbadener Straße in Idstein zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Motorrad, bei dem sich ein Beteiligter leicht verletzte. Gegen 17:45 Uhr befuhr ein 77-jähriger Idsteiner mit seinem Mercedes die Wiesbadener Straße in Richtung der Bundesstraße 275 und stieß aus bislang ungeklärter Ursache gegen ein verkehrsbedingt haltendes Motorrad der Marke "BMW". Der Fahrer des Zweirades, ein 60 Jahre alter Mann aus Waldems, wurde bei dem Zusammenprall mitsamt seiner Maschine mehrere Meter weit geschoben und kam letztlich zu Fall. Hierbei verletzte er sich leicht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf etwa 4.500 Euro geschätzt. 3. Pritschenwagen flüchtet nach Zusammenstoß, Hohenstein-Born, Watzhahner Straße, Freitag, 06.05.2022, 19:30 Uhr (fh)Die Polizei ist nach einer Unfallflucht vom Freitag in Hohenstein-Born auf der Suche nach einem Pritschenwagen. Am Freitagabend befuhr das unfallverursachende Fahrzeug die Watzhahner Straße von der Bundesstraße 54 nach Breithardt und streifte dabei einen geparkten blauen Peugeot, welcher am Fahrbahnrand parkte. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Das Fahrzeug, bei dem es sich um einen Pritschwagen gehandelt haben soll, welcher Baugerüste transportierte, flüchtete von der Unfallstelle. Die Polizeistation Bad Schwalbach nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06124) 7078-0 entgegen. 4. Länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben 2022" - Fahrtüchtigkeit im Blick Polizeipräsidium Westhessen, Donnerstag, 05.05.2022 bis Freitag, 06.05.2022 (he)Am vergangenen Donnerstag und Freitag beteiligte sich das Polizeipräsidium Westhessen an der länderübergreifenden Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil.leben 2022" - Fahrtüchtigkeit im Blick. In allen dem Polizeipräsidium Westhessen zugehörigen Direktionen führten Beamtinnen und Beamte über den Tag verteilt bis in die Nacht Verkehrskontrollen durch, bei denen es im besonderen Maße um das Thema "Fahrtüchtigkeit" ging. Im Rheingau-Taunus-Kreis, in Wiesbaden, im Main-Taunus-Kreis, im Hochtaunuskreis und auch im Landkreis Limburg-Weilburg richteten die Einsatzkräfte verschiedene Kontrollstellen ein und überprüften, ob die kontrollierten Fahrerinnen und Fahrer Alkohol konsumiert hatten, unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln oder Medikamenten standen oder gegebenenfalls übermüdet unterwegs waren. Auch auf den Rastplätzen entlang der zum Zuständigkeitsbereich gehörenden Autobahnen (z.B. A3 und A66) waren Einsatzkräfte unterwegs und kontrollierten die Fahrtüchtigkeit von LKW-Fahrerinnen und -Fahrern; insbesondere, wenn diese nach einer Ruhepause ihre Fahrt fortsetzten wollten. Insgesamt wurden 352 Pkw-, 68 Lkw- sowie 6 Zweiradfahrerinnen und Fahrer kontrolliert. Dabei wurden 37 Verkehrsverstöße festgestellt, welche eine Ahndung nach sich zogen. Die Fahrtüchtigkeit war in drei Fällen Aufgrund einer Alkoholisierung und in zehn Fällen durch die Einnahme anderer berauschender Mittel nicht gegeben. Bei vier Fahrerinnen oder Fahrern wurden Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt. Weitere vier waren erst gar nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Im Verlauf der Einsatzmaßnahmen wurden drei Führerscheine sichergestellt sowie in drei Fällen Betäubungsmittel aufgefunden und diese ebenfalls sichergestellt . Zwei Fahrzeugführer mussten vor Fahrtantritt ihre Schlüssel präventiv der Polizei aushändigen, um eine Teilnahme am Straßenverkehr im fahruntüchtigen Zustand zu verhindern. Bei diesem sensiblen Thema gilt: Jeder trägt selbst Verantwortung für seine Verkehrstüchtigkeit. Eine sichere Teilnahme am Straßenverkehr lebt von gegenseitiger Rücksichtnahme und dem Bewusstsein, dass jeder auf den anderen im Verkehr achtet. Don't drink and drive! Bei der Teilnahme am Straßenverkehr ist ein klarer Kopf gefragt. Drogen und die Verkehrssicherheit beeinträchtigende Medikamente sind damit nicht vereinbar. Zum Hintergrund des Aktionstages: Basierend auf dem Beschluss der Innenministerkonferenz vom 7./8. Dezember 2017 wird seit 2018 die länderübergreifende Verkehrssicherheitsaktion "sicher.mobil. leben" durchgeführt. Zur Stärkung der Verkehrssicherheit wird seitdem einmal jährlich ein bundesweiter Kontrolltag durchgeführt. Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Westhessen Polizeidirektion Rheingau-Taunus Pressestelle Telefon: (0611) 345-1043/1041/1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de Original-Content von: PD Rheingau-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal