Neue Polizeiwache in Bad Laasphe offiziell eingeweiht - #polsiwi

Bad Laasphe (ots) - Genau 389 Tage nach dem Spatenstich hat am Freitag (06.05.2022) die Einweihung der neuen Polizeiwache in Bad Laasphe stattgefunden. Aus diesem Anlass stattete NRW-Innenminister Herbert Reul der neuen Wache einen Besuch ab. "Die Polizistinnen und Polizisten, die jeden Tag mit großem Engagement für unser aller Sicherheit einstehen, brauchen hierfür die bestmöglichen Arbeitsbedingungen. Das ist vor allem auch eine Frage der Wertschätzung und des Respekts. Mit der neuen Wache in Bad Laasphe haben wir erreicht, dass die Polizistinnen und Polizisten jetzt unter Rahmenbedingungen arbeiten können, die ihren Aufgaben angemessen sind. Mit nun 400 Quadratmetern bietet das neue Dienstgebäude mehr als doppelt so viel Platz, wie das bisherige", sagte Innenminister Herbert Reul bei der Einweihung. Der Einladung von Landrat und Behördenleiter Andreas Müller folgten neben dem Innenminister auch weitere Vertreterinnen und Vertreter des Innenministeriums, des Landesamtes für Zentrale Polizeiliche Dienste, der zuständigen Baufirma BERGE Bau sowie der Stadt Bad Laasphe. Auch Landrat und Behördenleiter Andreas Müller freut sich über den Umzug in die neuen Räumlichkeiten. "Wir sind glücklich, den Bad Laaspher Bürgerinnen und Bürgern auch in Zukunft eine Anlaufstelle bieten zu können. Die Wache überzeugt nicht nur durch ihre zentrale Lage im Stadtzentrum, sondern auch durch die moderne Bauweise und ihre professionelle Ausstattung." Trotz der schwierigen Phase im Baugewerbe konnte die Firma BERGE Bau den Zeitplan einhalten und die Wache pünktlich fertigstellen. In den kommenden Wochen sind nur noch kleinere Arbeiten rund um das Gebäude geplant. Künftig werden hier bis zu 13 Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte ihren Dienst versehen bzw. ihre Schicht beginnen und enden lassen. Zusätzlich ist geplant, dass sowohl die Ermittlungsdienste aus den Bereichen Kriminalität und Verkehrsangelegenheiten als auch der Leiter der Polizeiwache Bad Berleburg oder sein Stellvertreter hier tageweise ihren Dienst versehen werden. Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0271 - 7099 1222 E-Mail: pressestelle.siegen-wittgenstein@polizei.nrw.de https://siegen-wittgenstein.polizei.nrw/ Original-Content von: Kreispolizeibehörde Siegen-Wittgenstein, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal