Home Nachrichten Kreis Viersen

Kreis Viersen: Bilanz der Schwerpunktkontrolle sicher.mobil.leben - Fahrtüchtigkeit im Blick

Kreis Viersen (ots) - Viele Gespräche in Jugendeinrichtungen Viele Fragen hatten die Jugendlichen eines Jugendtreffs in Schwalmtal-Amern vorbereitet. Denn Verkehrssicherheitsberater Udo Berndt hatte sich bei zwei kommunalen Jugendtreffs angekündigt, um mit den Jugendlichen über das Thema Fahrtüchtigkeit zu sprechen, vorrangig über das Thema Alkohol und Drogen im Straßenverkehr. Im Gepäck hatte Hauptkommissar Berndt unter anderem eine "Rauschbrille". Eine spezielle Brille, welche die Sehfähigkeit im Alkoholrausch simuliert und die Jugendlichen für die Gefahren sensibilisiert. Mit fast 40 Jugendlichen kam Verkehrssicherheitsberater Berndt bei guter Atmosphäre ins Gespräch, nicht nur über das Thema Fahrtüchtigkeit. Doch neben der Prävention gab es eben auch gestern repressive Maßnahmen. Etwa 20 Einsatzkräfte waren kreisweit unterwegs und kontrollierten motorisierte und nicht motorisierte Verkehrsteilnehmende. Die Bilanz: Fünf Autofahrende mussten wegen des Verdachts des Fahrens unter Drogeneinfluss mit zur Blutprobe. Insgesamt kontrollierten die Einsatzkräfte über 130 Pkw und Lkw und 40 Radfahrende. Verstöße unterschiedlichster Art wurden konsequent geahndet. Dabei mussten 12 Bußgeldverfahren eingeleitet werden. sicher.mobil.leben.- Fahrtüchtigkeit im Blick. Unser Appell: Halten Sie immer Ihre Fahrtüchtigkeit im Blick! Fahren Sie vor allem mit angepasster Geschwindigkeit und nehmen Sie Rücksicht. Helfen Sie so, Unfälle zu verhindern! /wg (382) Rückfragen bitte an: Kreispolizeibehörde Viersen Pressestelle Wolfgang Goertz Telefon: 02162/377-1191 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal